UK-Coach/History

Was ist der UK-Coach? Was beinhaltet die Weiterbildung?

Die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (ISAAC-GSC, e.V.) und Intasco Signatur_klein_2 bieten seit Januar 2010 eine modulare Qualifizierung zum UK-Coach an. Seminarorte sind Dortmund und Nürnberg. Nähere Informationen zu Qualifizierung und Anmeldung findet ihr hier: 

www.isaac-online.de

www.intasco.de 

 

Und hier noch ein paar Worte zur Entstehungsgeschichte:
(Ein Beitrag von Martin und Peter)

Ein Gespräch am Sonntag Nachmittag im Sommer 2005 im Garten bei Peter:

Martin meint: „Wir brauchen Beratungskompetenzen im UK-Bereich! Das sagen auch viele Kolleginnen und Kollegen in den Institutionen! Damit die UK Benutzer endlich das bekommen, was sie auch benötigen!“

Peter daraufhin: „Das können wir gut kombinieren: Wir gestalten eine Weiterbildung! Es gibt jetzt die Möglichkeit, kürzere Weiterbildungen zertifizieren zu lassen!“
Im Weiteren nach der 2. Tasse Tee entstand der „UK Coach“.

Nun machten uns auf Partnersuche.

Uns hatten wir ja schon:
– Martin als Spezialist für UK
– Peter als Lehrender Transaktionsanalytiker

Für das Finden der Partner war das Internet nicht notwendig.
Martin kannte ja Andreas Seiler-Kesselheim, damals noch an der Universität Dortmund tätig. Und Bärbel Wenzel, die Geschäftsführerin von „Impulse“, dem Institut, das sich mit EU Projekten bestens auskennt, kannten wir ja nun auch schon länger.
Damit ging es los…

…das Projekt UK Coach
…die Akkreditierung des UK-Coachings bei der DGTA

und nun läuft
und läuft…
und läuft…

Der UK-COACH

und ab und zu

ruht er sich aus auf der

UK-Couch

 

Und jetzt würden wir gerne alle Teilnehmer der Kurse zum Erfahrungsaustausch einladen:

und wundert Euch nicht, falls Euer Beitrag nicht gleich erscheint. Der landet zur Freigabe immer erst bei uns.

4 Gedanken zu „UK-Coach/History

    1. bärbel

      Es macht einfach Freude rein zusehen und nach zu schauen, ob sich schon was verändert hat. Ich denke, es wird zum Klappen kommen!

  1. dorothea

    UK-Coach History hat was mit Entstehungsgeschichte (Vergangenheit) und dem was daraus wird (Gegenwart und Zukunft) zu tun.
    Ich wollte zum UK-Coach um fachlich (uK und Coaching) weiterzukommen.
    Mir ist aber was viel besseres passiert: Neben sehr kompetenten (fachlich wie persönlich) Referenten habe ich wertvolle Gleichgesinnte gefunden, die ich nicht missen möchte. Was uns auszeichnet haben wir ja im „world-cafe´“ gesehen.
    Sehen wir, was „historisch“ noch wird.

  2. ukcouch Beitragsautor

    Da kann ich Dir nur beipflichten.
    Traurig bin ich jetzt schon, wenn der Kurs im November endet und wir selbst zur History werden. Nicht nur die immer neuen Lernangebote werden mir fehlen, sondern vor allem auch der Austausch, die Supervision mit Gleichgesinnten. Das ist purer Luxus, zumindest in einem Logopädenalltag!!! Dass diese Weiterbildung Sinn macht, zeigt auch die tolle Vernetzung, die bislang schon geschehen ist und sich stetig erweitert. Da muss ich jetzt mal nicht nur die Organisatoren loben, sondern vor allem auch uns selbst:

    WEITER SO!!!

    Logomoni

Kommentare sind geschlossen.